Mit dem Ausscheiden von Hedi Christian endet eine Ära

Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung

Am 25. Oktober fand die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes SalemHeiligenberg von Bündnis 90/Die Grünen statt. Getagt wurde im Gasthof Paradies in Frickingen.
Auf der Tagesordnung standen die Verabschiedung der langjährigen Vorsitzenden, Hedi Christian und Gründerin des Ortsverbandes, sowie die ihres langjährigen Vorstandskollegen und Gründungskollegen Klaus Bäuerle.
Während der achtjährigen Tätigkeit für den Ortsverband wuchs der Verband von 14 Mitglieder auf heute 36 Mitglieder an. Durch ihr Engagement fanden etliche erfolgreiche Veranstaltungen statt, darunter eine Veranstaltung über Friedenspolitik mit MdB Agnieszka Brugger im Jahre 2018, die 60 Besucher anzog. Aus den vergangenen Kommunalwahlen
2019 gingen die GRÜNEN deutlich gestärkt hervor, auch die Grüne offene Liste (GoL) konnte sich auf 6 Sitze im Salemer Gemeinderat steigern. Ulrike Lenski zog in den Kreistag ein.
Die bisherige Stellvertreterin Birgit Zauner auf Ortsverbandsebene kandidierte nun für den Vorsitz, Frauke Möller und Espen Rechtsteiner für das Amt der Stellvertreter. Alle Kandidierenden wurden einstimmig gewählt.
Eine sehr erfreuliche Neuerung stellt die Zusammensetzung des Vorstandes dar, so stammt jeweils ein Vorstandsmitglied aus einem Gemeindeteil des Ortsverbandes. Birgit Zauner (Salem), Frauke Möller (Heiligenberg) und Espen Rechtsteiner (Altheim).
Der neue Vorstand sprach den ausscheidenden Vorständen Hedi Christian und Klaus Bäuerle seinen tiefen Dank aus. Der zurückliegende Wahlkampf und das Ergebnis der Bundestagswahl standen im Zentrum der anschließenden Debatte. So war der Ortsverband mit Infoständen auf Märkten, wie dem Bauernmarkt in Salem und vor Geschäften, als auch im Haustürwahlkampf engagiert dabei.
Espen Rechtsteiner, 20 Jahre altes Neumitglied, schilderte die Eindrücke seines Ersten Wahlkampfes, vom telefonischen BürgerInnendialog über den Haustürwahlkampf bis zum krönenden Abschluss der offiziellen Wahlkampfparty in Berlin, an der er teilgenommen hat.
Ein besonderer Dank gilt Hedi Christan, die als erste Mitarbeiterin der GRÜNEN im Baden-Württembergischen Landtag rund vier Jahrzehnte parteipolitisch aktiv war und nun den von ihr vor 8 Jahren gegründeten Ortsverband Salem-Heiligenberg in jüngere Hände legen wollte.

Verwandte Artikel